Info / Kontakt

Ich bin 32 Jahre alt, lebe in Hannover und studiere dort Fotojournalismus und Dokumentarfotografie an der HS-Hannover. 2012 begann ich in Leipzig zu fotografieren und wurde durch die rassistischen Bürgerproteste in Sachsen gegen Geflüchtete politisiert. Diese prägten mich und mein politisches Verständnis nachhaltig und ich schrieb darüber meine Abschlussarbeit in Soziologie. Mein aktueller fotografischer Schwerpunkt ist die Umwelt- und Klimabewegung, welche ich seit 2015 fotografisch begleite. Auch wenn sich mit der Zeit eine gewisse professionelle Distanz entwicklte, fühle mich diesen Bewegungen weiterhin verbunden. Durch mein Studium verschob sich mein Interesse von der Reportagefotografie eher hin zu dokumentarischen und konzeptionellen fotografischen Formen. So bearbeitete ich 2020 das Thema Seenotrettung in einem kleinen Fotobuch über das Wasser im Mittelmeer und verglich dabei Landschaftsbilder mit Satellitenfotos. Zuletzt war ich mit meiner Wanderausstellung Klimabewegungen in Deutschland unterwegs und konnte meine Arbeiten in verschiedenen Städten zeigen. Aktuell schreibe ich meine zweite Bachelorarbeit zum Einsatz von künstlich generierten Bildern im Nachrichtenwesen. Außerdem mache ich freiberuflich Layout für die Wochenzeitung Jungle World.

Ich bin Mitglied des DJV Sachsen.

Erreichbarkeit:


E-Mail: kontakt@ti-wag.de (PGP-Key zum Download)
Twitter: @Ti_Wag
Instagram: @Wag_Ti

Veröffentlichungen:

Analyse & Kritik, Chronik.LE, Der Spiegel, Ende-Gelände, Endstation-Rechts, enorm Magzin, Junlge World, Kreuzer Leipzig, LVZ, L-IZ.de, MDR, ND, Pro Asyl, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Sea-Watch, Stern, Süddeutsche, Störungsmelder, Tagesthemen, Taz, Vice, WDR, 350.org, ...

Ausstellungen und Preise:

  • 2019 Sächsisches Pressefoto des Jahres
  • 2020 Köln, Gruppenausstellung "ZWEI GRAD PLUS" Atelierzentrum Ehrenfeld // artrmx e.V.
  • 2021 Köln, Gruppenausstellung im Rahmen des CityLeaks Urban Art Festivals, Photoszene United, „Braucht der Klimawandel neue Bilder?“
  • 2021 Berlin, Preis und Ausstellung, Kunstwettbewerb des Münzenberg-Forums, „Fotografie als Waffe“
  • 2022 Perpignan, „Identity-Courage-Love“, Ausstellung des Studiengangs Visual Journalism and Documentary Photography der Hochschule Hannover
  • 2022 Teil des Fotobuchs "10 Jahre Hambacher Forst"
  • 2022 Hannover, Ausstellung in der Galerie für Fotografie im Rahmen des VGH Fotopreises
  • 2023 Gruppenausstellung Fotobücher, Rautenstrauch-Joest-Museum, „Counter Images“
  • 2023 Einzelfotos - DAM Architekturmuseum Frankfurt – „Protest/Architektur, Barrikaden, Camps, Sekundenkleber
  • 2023 Wanderausstellung Klimabewegungen, ermöglicht durch eine Publikationsförderung der VG-Bild-Kunst, an folgenden Orten: Taz-Lab Berlin, Kulturzentrum Faust Hannover, Kulturelle Landpartie Wendland, Sommerwerft Frankfurt am Main, Fusion Festival
  • 2023 Finalist in der Kategorie „Documentary Photographic Project” bei College Photographer of the Year 78“